Wir schreiben die frühen Neunzigerjahre – der Komunismus ist tot, Pop ist King und eine Handvoll Supermodels ist auf dem Weg, die Weltherrschaft zu übernehmen. Selbst im frisch wiedervereinten Deutschland lächeln Cindy, Claudia, Kate und Naomi den Fashion Victims der Generation X von haushohen Werbeplakaten, den knallig-bunten Covern der Max und aus den neuesten Videoclips bei MTV grell entgegen. Auch bei Porsche in Stuttgart-Zuffenhausen, wo einst hemdsärmelige Ingenieure mit Bürstenschnitt den Ton angaben, kann man sich den Verlockungen der Popkultur nicht länger erwehren: Zur Vermarktung des neuen Porsche 911 der Generation 964 hatte man bereits die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt engagiert, die zeitgeistig-ironisch textet: „Sie können länger frühstücken. Sie sind früher zum Abendessen zurück. Gibt es ein besseres Familienauto?“

  • Und auch der neue Elfer erhält schon bald sein ganz eigenes Supermodel: 1991 ist auf dem Genfer Salon der Carrera RS zu sehen – ein reduziertes Leichtbau-Sportgerät, das ohne zweite Sitzbank, Fensterheber oder Klimaanlage zwar vor allem die Porsche-Puristen anspricht – aber trotzdem ein starkes modisches Statement setzt. Denn im knalligen Lila-Lippenstift-Farbton Sternrubin und passenden Multi-Color-Ledersitzen ist der neue Porsche 911 Carrera RS der geborene Cover-Star! Bei Porsche ist Sternrubin unter dem Farbcode 82N / LM3B von 1990 bis 1993 im Programm, neben dem 964 auch für die Transaxle-Trendmodelle 928, 944 und 968 verfügbar und schwer im Trend – bis die neu gegründete Telekom Mitte der Neunzigerjahre die ganze Republik in kreischendem Magenta einfärbte und der Appetit nach Violett erst einmal gesättigt ist.

    Mittlerweile haben die Modetrends der Neunzigerjahre ihre Schrecken verloren. Auch unter Automobilsammlern erleben die Knallfarben der Epoche derzeit ein Revival. So überrascht es kaum, dass ein sternrubinfarbener Porsche 911 Carrera RS mittlerweile zu den begehrtesten Sportwagenklassikern aus Stuttgart gehört. Das sich sogar Käufer des neuen und höllisch seltenen Porsche 911R sich für den bissigen Lippenstift-Look entscheiden, ist dann aber doch eine Überraschung. Cindy, Claudia, Kate und Naomi hätten an diesem Treffen der Supercar-Generationen sicherlich ihre Freude.

  • (c) Text: Jan Baedeker • Photos: Stefan Bogner