48 Kehren. 2.757 Höhenmeter. Unermessliches Erleben. Die Passstraßen der Alpen zählen zu den Wunderwerken der Architekturgeschichte. Über schwindelerregende Abgründe und schroffe Hänge gebaut, führen sie in steilen Kurven hinauf in eisige Höhen. Autofahrer, Motorradfahrer und Rennradfahrer träumen von den Kehren am Berg als ultimative Herausforderung. Und kaum ein Alpenpass wird von Serpentinenliebhabern so verehrt wie das Stilfser Joch. Anfang des 19. Jahrhunderts vom genialen Baumeister Carlo Donegani im Auftrag der österreichischen Krone gebaut, gilt die Stilfser-Joch-Straße bis heute als kühnste und kurvenreichste Straße der Alpen. Frühe Automobilisten fühlten sich am Stelvio – so der italienische Name – an den Himalaya erinnert. Und heute? Wurde die Passstraße zur »greatest driving road in the world« gekürt – für alles, was Räder hat. Eine bildgewaltige und einzigartige Hommage. Ab. 14. Oktober im Handel.

>> Amazon