Daniel Simon, der bereits für Bugatti designte und das TRON Bike schuf, zeichnet sich für das Fahrzeugdesign verantwortlich. Für das im bayerischen Greding ansässige Autorennteam Kodewa war das zwar nicht das erste Fahrzeug als Lotus-Lizenznehmer, das sie entwickelten, aber zumindest das erste Motorrad.

  • Ein weiterer Kooperationspartner in diesem Konglomerat ist die in der Nähe von Augsburg produzierende Holzer Firmengruppe, wo die C-01 aufgebaut wird und diese Fotos entstanden. Den Antrieb übernimmt der 1.200 ccm Motor einer KTM RC8R (75 Grad-V-Twin). Das geringe Trockengewicht von 180kg wurde mit einer Menge Kohlefaser, Titan und Flugzeugstahl erreicht und so ist die Lotus laut Testberichten mit ca. 200 PS ein extraschnelles Designerbike. Die auf 100 Stück limitierte Kleinserie soll um die 120.000 Euro kosten und angeblich sind schon fast alle verkauft.Tobias Aichele von Premiummotorrad in Renningen ist exklusiver Europa-Vertriebspartner und hat es möglich gemacht, dass beim diesjährigen Glemseck 101 ein Exemplar – gesteuert vom Australier Troy Corser (zweifacher Superbike Weltmeister) – zu einem Show Run gegen eine von der italienischen Kawasaki Testfahrerin Francesca Gasperi gefahrenen H2R mit 310 PS an den Start kommt.